03 September 2018

Von Profis für Profis

Von Profis fuer Profis - Hausmesse Sonnen Herzog

Produkte und Trends, Beratung und Unterhaltung – die Mischung stimmte. Die traditionelle Hausmesse stand in diesem Jahr ganz im Zeichen des 130. Firmenbestehens. In der Düsseldorfer Zentrale präsentierte sich Sonnen Herzog mit allem, was das Großhandelsunternehmen ausmacht. Die Besucherzahl brach Rekorde.

Bei einem gemeinsamen Frühstück stimmten sich Aussteller und Mitarbeiter in aller Frühe auf die Veranstaltung ein. Dann schlenderten schon bald die ersten Gäste zu Saxophon-Klängen gut gelaunt über die Messe. Die tausend Besucher erlebten einen Messetag „Von Profi s für Profi s“. Das Angebot umfasste Farben, Tapeten, Boden, Werkzeuge und Wärmedämmung. 43 Aussteller waren vertreten – von Akzo Nobel bis Windmöller. Bei den Experten holten sich die Kunden Anregungen und Tipps aus erster Hand. Viele nutzten die Rabattaktionen der Lieferanten und die besonderen Angebote von Sonnen Herzog. In Lebensgröße zog ein verschmitzter Maler aus Pappe die Blicke auf sich. Gestatten, Johann! Margarete Sonnen hatte die Werbefigur aus den 60er-Jahren überarbeiten lassen und ihr zu Ehren des Firmengründers, des Lacksiedemeisters Johann Hubert Sonnen, diesen Namen gegeben. Die im Retro-Look verpackte, eigens kreierte Jubiläumsfarbe Sonnit 130 Top-Finish rief großes Interesse hervor. „Die hochdeckende Innenwandfarbe bringt eine neue Qualität ins Sortiment“, so die Geschäftsführerin. Die Hausmarke Sonnit wird um weitere Produkte ausgebaut.

Margarete und Norbert Sonnen mit Johann
Margarete und Norbert Sonnen mit Johann

Zur Förderung des Malernachwuchses hatten sich die Gastgeber eine besondere Aktion ausgedacht, zu der Betriebe ihre Auszubildenden im Vorfeld anmelden konnten. Beim Speed Painting war die Kreativität gefragt, die im Ausbildungsalltag mitunter vernachlässigt wird, wie viele angehende Maler in der aktuellen Zufriedenheitsumfrage der NRW Landesverbände beklagten. Unter dem Motto „Stell‘ die Welt auf den Kopf“ traten sieben Azubis von Sonnen Herzog-Kunden an die Staffeleien, um in 90 Minuten ein Kunstwerk zu gestalten. Dabei stand ihnen die Düsseldorfer Künstlerin Hilli Hassemer als Beraterin zur Seite. Über die Ergebnisse durften die Messebesucher am Ende entscheiden. Die meisten Stimmen erntete Krzystof Donajski von der Remscheider Firma Servicepool. Dem Sieger überreichte Margarete Sonnen in Anlehnung an das Jubiläum ein Preisgeld von 130 Euro. Neben den vielen Fachgesprächen sollte die Unterhaltung aber nicht zu kurz kommen. Die Trickfußballer Julian Hollands und Nina Windmöller begeisterten mit ihrem Ballakrobatik und bezogen manch Staunenden spontan mit ein. Die kleinsten Messebesucher amüsierten sich über die Clowns des Kinderteams „Oh Larry“ oder versuchten sich als Montagsmaler. An fünf Finger-Food-Stationen gab es in der Messehalle kleine Stärkungen. Für die Live-Cooking- Station war ein eigenes Catering-Zelt aufgestellt worden. Zum Ausklang der Veranstaltung bei Altbier und Currywurst bezog Alexander Tölle vom Vertriebsaußendienst bei Sonnen Herzog am Mischpult Stellung und sorgte als DJ am Ende des erfolgreichen Messetages für beste Stimmung. So fi el die Bilanz von Margarete Sonnen positiv aus: „Mit der Resonanz waren wir überaus zufrieden. Mein Team und ich haben es sehr genossen, unser Firmenjubiläum mit unseren Kunden und Partnern zu begehen.“ Inhaber Norbert Sonnen, der die Geschäftsführung jüngst an seine Tochter übergeben hatte, um in den Ruhestand zu treten, freute sich ebenfalls über die Begegnung mit vielen langjährigen Kunden und Partnern.

Margarete Sonnen, Künstlerin Hilli Hassemer und der Speed Painiting Gewinner Krzystof Donajski
Margarete Sonnen, Künstlerin Hilli Hassemer und der Speed Painiting Gewinner Krzystof Donajski
Scroll to Top