Sonnen Herzog - Tradition seit 1888

Chronik

Mehr als 130 Jahre Familiengeschichte: unsere Chronik

1888 gründete Johann Sonnen ein Farbengeschäft in der Düsseldorfer Herzogstraße. Erfahren Sie mehr über unsere bewegte Geschichte und lesen Sie, wie wir uns zum professionellen Partner des Handwerks und führenden Großhandelsunternehmen entwickelt haben. Unseren Wurzeln sind wir über all die Jahre treu geblieben: Wir sind ein wertorientiertes und fortschrittliches Familienunternehmen.

1888

1911

1942

1943

1959

1960

1969

1972

1976

1986

1990

1991

1999

2000

2001

2004

2006

2009

2011

2012

2013

2018

1888

Am 1. Mai eröffnen Johann Hubert Sonnen und seine Frau Bertha ihr Fachgeschäft für Farben, Lacke und Drogerieartikel in der Herzogstraße 40.
Farbenhaus Johannes Sonnen 1928

1911

Johann Hubert stirbt, seine Kinder übernehmen das Geschäft. Theodor, der Älteste, leitet den Laden auf der Kölner Straße, Maria und Johann junior das Geschäft auf der Herzogstraße.

Theodor Sonnen Johannes aeltester Sohn

1942

Nach einem Bombenangriff brennt das Rohstofflager von Sonnen-Herzog. Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, stirbt Johann. Seine Schwester Maria wird Firmeninhaberin.

helga truemmer nach dem bombenangriff

1943

Ein Luftangriff der Alliierten zerstört die Firmen- und Wohngebäude der Sonnens in der Herzogstraße

Pfingsten nach dem Bombenangriff

1959

Willy Sonnen, Theodors ältester Sohn, wird nach dem Tod seiner Tante Maria Alleininhaber.

Wiederaufbau von Sonnen Farben

1960

Sonnen-Herzog expandiert. Unter anderem entsteht die Tapeten-Etage.

Sonnen Herzog 1960

1969

In der Herzogstraße 29–31 eröffnet Sonnen-Herzog einen Laden mit einem völlig neuen Konzept.

Sonnen Herzog 1969

1972

Willy beteiligt seine Söhne Norbert und Winfried an der Firma. Die Verkaufsräume in der Herzogstraße 40–42 werden komplett umgestaltet. Das Unternehmen konzentriert sich verstärkt auf den Großhandel.

Sonnen Herzog 1976

1976

Der gesamte Großhandelsbetrieb siedelt in die Hammer Straße über.

Sonnen Herzog 1976

1986

Der Großhandel zieht in das neue Gebäude auf der Pinienstraße um. In Köln eröffnet die erste Niederlassung.

Rohbau fuer den neuen Sonnen Herzog-Laden 1986

1990

Norbert Sonnen holt seine Kinder, Margarete und Stephan, ins Unternehmen.

Margarete und Stephan Sonnen in 1990

1991

In Zwickau wird die Firma Farbe und Heimtex Proft & Sonnen GmbH gegründet. Weitere Niederlassungen im Osten folgen.

Sonnen Herzog

1999

Willy Sonnen stirbt. Norbert und Winfried werden alleinige Firmeninhaber.

2000

Sonnen Herzog baut an der Erkrather Straße ein neues Verkaufs- und Ausstellungsgebäude für den Einzelhandel.

verkaufs und austellungsgebaeude von sonnen herzog an der erkrather strasee im jahr 2000

2001

Die Sonnens verkaufen die Tochterfirma im Osten an die Firma AkzoNobel Deco GmbH.

2004

Margarete und Stephan Sonnen werden Anteilseigner. Winfried scheidet aus dem Unternehmen aus. Das Gebäude an der Erkrather Straße wird vermietet.

Margarete Sonnen im Laden von Sonnen Herzog

2006

Margarete Sonnen optimiert Lagerwirtschaft und Logistik.

Sonnen Herzog im Farblager

2009

Stephan Sonnen baut ein neues Vertriebskonzept auf. Ein neues, modernes Corporate Design wird entwickelt.

Sonnen Herzog

2011

Die Firmenzentrale in der Pinienstraße wird renoviert und der Verkaufsraum neu gestaltet. Das Dach bekommt eine Fotovoltaikanlage.

Firmenzentrale von Sonnen Herzog in der Pinienstrasse nach der Renovierung

2012

In Goch eröffnen die Sonnens ihre 16. Niederlassung.

2013

Im Jubiläumsjahr setzt Sonnen Herzog mehr als 40 Millionen Euro um und beschäftigt fast 150 Mitarbeiter.

Jubilaeumsbanner fuer 125 jahre Sonnen Herzog

2018

Margarete Sonnen übernimmt die Leitung des Unternehmens. Norbert und Stephan Sonnen scheiden als Gesellschafter aus und mit der MEGA Hamburg steigt ein neuer Minderheitsgesellschafter ein. Das Unternehmen feiert sein 130-jähriges Jubiläum.

Margarete Sonnen - Geschaeftsfuehrerin von Sonnen Herzog

1888

Am 1. Mai eröffnen Johann Hubert Sonnen und seine Frau Bertha ihr Fachgeschäft für Farben, Lacke und Drogerieartikel in der Herzogstraße 40.

Farbenhaus Johannes Sonnen 1928

1911

Johann Hubert stirbt, seine Kinder übernehmen das Geschäft. Theodor, der Älteste, leitet den Laden auf der Kölner Straße, Maria und Johann junior das Geschäft auf der Herzogstraße.

Theodor Sonnen Johannes aeltester Sohn

1942

Nach einem Bombenangriff brennt das Rohstofflager von Sonnen-Herzog. Bei dem Versuch, den Brand zu löschen, stirbt Johann. Seine Schwester Maria wird Firmeninhaberin.

helga truemmer nach dem bombenangriff

1943

Ein Luftangriff der Alliierten zerstört die Firmen- und Wohngebäude der Sonnens in der Herzogstraße

Pfingsten nach dem Bombenangriff

1959

Willy Sonnen, Theodors ältester Sohn, wird nach dem Tod seiner Tante Maria Alleininhaber.

Wiederaufbau von Sonnen Farben

1960

Sonnen-Herzog expandiert. Unter anderem entsteht die Tapeten-Etage.

Sonnen Herzog 1960

1969

In der Herzogstraße 29–31 eröffnet Sonnen-Herzog einen Laden mit einem völlig neuen Konzept.

Sonnen Herzog 1969

1972

Willy beteiligt seine Söhne Norbert und Winfried an der Firma. Die Verkaufsräume in der Herzogstraße 40–42 werden komplett umgestaltet. Das Unternehmen konzentriert sich verstärkt auf den Großhandel.

Sonnen Herzog 1976

1976

Der gesamte Großhandelsbetrieb siedelt in die Hammer Straße über.

Sonnen Herzog 1976

1986

Der Großhandel zieht in das neue Gebäude auf der Pinienstraße um. In Köln eröffnet die erste Niederlassung.

Rohbau fuer den neuen Sonnen Herzog-Laden 1986

1990

Norbert Sonnen holt seine Kinder, Margarete und Stephan, ins Unternehmen.

Margarete und Stephan Sonnen in 1990

1991

In Zwickau wird die Firma Farbe und Heimtex Proft & Sonnen GmbH gegründet. Weitere Niederlassungen im Osten folgen.

Sonnen Herzog

1999

Willy Sonnen stirbt. Norbert und Winfried werden alleinige Firmeninhaber.

2000

Sonnen Herzog baut an der Erkrather Straße ein neues Verkaufs- und Ausstellungsgebäude für den Einzelhandel.

verkaufs und austellungsgebaeude von sonnen herzog an der erkrather strasee im jahr 2000

2001

Die Sonnens verkaufen die Tochterfirma im Osten an die Firma AkzoNobel Deco GmbH.

2004

Margarete und Stephan Sonnen werden Anteilseigner. Winfried scheidet aus dem Unternehmen aus. Das Gebäude an der Erkrather Straße wird vermietet.

Margarete Sonnen im Laden von Sonnen Herzog

2006

Margarete Sonnen optimiert Lagerwirtschaft und Logistik.

Sonnen Herzog im Farblager

2009

Stephan Sonnen baut ein neues Vertriebskonzept auf. Ein neues, modernes Corporate Design wird entwickelt.

Sonnen Herzog

2011

Die Firmenzentrale in der Pinienstraße wird renoviert und der Verkaufsraum neu gestaltet. Das Dach bekommt eine Fotovoltaikanlage.

Firmenzentrale von Sonnen Herzog in der Pinienstrasse nach der Renovierung

2012

In Goch eröffnen die Sonnens ihre 16. Niederlassung.

2013

Im Jubiläumsjahr setzt Sonnen Herzog mehr als 40 Millionen Euro um und beschäftigt fast 150 Mitarbeiter.

Jubilaeumsbanner fuer 125 jahre Sonnen Herzog

2018

Margarete Sonnen übernimmt die Leitung des Unternehmens. Norbert und Stephan Sonnen scheiden als Gesellschafter aus und mit der MEGA Hamburg steigt ein neuer Minderheitsgesellschafter ein. Das Unternehmen feiert sein 130-jähriges Jubiläum.

Margarete Sonnen - Geschaeftsfuehrerin von Sonnen Herzog
Scroll to Top