26 Februar 2019

Schule verschönern

Schule verschoenern mit Sonnen Herzog
Super Ergebnis: Die Schüler sind stolz auf die Verschönerung.

Sonnen Herzog unterstützte die Aktion „Zweite Heimat – Schule“.

Lernen macht in einem schönen Umfeld mehr Spaß! Ein Motto, das der Düsseldorfer Agentur für Marke, Design, Raum „raumgefährten“ am Herzen liegt. „Zweite
Heimat – Schule“ nennt sich das Projekt. „Unser Ziel ist es, das räumliche Angebot der Schule gemeinsam mit Lehrern und Schülern attraktiv zu gestalten, um für sie ein angenehmes Arbeits- und Lernumfeld zu schaffen“, so Innenarchitektin Melanie Eigenrauch. Die gestalterische Arbeit erfolgt vor Ort in den Schulen im Unterricht. In diesem Fall war es das Freie Christliche Gymnasium auf der Buchenstraße 1 in Düsseldorf-Reisholz. „Die langen Flure, die weißen Wände und den grauen Boden im kreativen Untergeschoss fanden die Schüler zu nüchtern als Umfeld für die Kurse in den Fächern Kunst, Musik, Theater und Mediale Gestaltung“, sagt Melanie Eigenrauch. Die 20 Schüler des Wahlpflichtkurses „Mediale Gestaltung“ der 9. Klasse erhielten also den Auftrag, Ideen für die Umgestaltung des kreativen Untergeschosses zu sammeln. Gemeinsam mit dem Kunstlehrer ging es einmal in der Woche während einer Doppelstunde ans Werk. Jeder in der Gruppe konnte seine Vorstellungen einbringen. Schließlich wurden die Ideen präsentiert und diskutiert. Die Vorschläge waren sehr vielseitig. Bei einer typographischen Variante wurden die einzelnen Fachbereiche in Wolken gezeigt und diese mit entsprechenden Stichworten gefüllt. Bei der illustrativen Version dominierten Silhouetten. Letztendlich entschieden sich alle gemeinsam für eine abstrakte Umgestaltung mit sechs Grundfarben und drei verschiedenen Formen. Der Musik-Bereich erstrahlt künftig in Gelb, Rot und Orange, mit übereinander liegenden Kreisen. Für das Theater stehen Blau-Violett-Töne und Fünfecke. Kunst und Mediale Gestaltung erkennt man an Blau-Grün-Tönen mit fließenden, wellenartigen Formen. Die Farben zur Umgestaltung des kreativen Untergeschosses stellte Sonnen Herzog zur Verfügung. Mit Spaß gingen die Schüler ans Werk. Rückblickend war das Projekt sowohl für die Schüler als auch für den Kunstlehrer ein sehr produktives und den Gemeinschaftssinn förderndes Ereignis, das sich vom regulären Schulalltag abhob. Alle Schüler des Freien Christlichen Gymnasiums werden künftig von diesem Projekt profitieren und können ihrer Kreativität in einem modernen Schulgebäude freien Lauf lassen.

Scroll to Top